Entwicklung, Danksagung, Eastereggs und Referenzen {.unnumbered}

Ich schreibe eigentlich an meiner Romanreihe Myrie Zange. Wenn euch dieser Roman gefallen hat, könnte Myrie Zange vielleicht auch was für euch sein. Die Romanreihe ist länger und komplexer, aber das Universum ist das gleiche, und der Hauptcharakter ist auch autistisch (und asexuell übrigens, aber das ist nicht ganz so zentral).

Jedenfalls bin ich derzeit psychisch erkrankt, habe wenig Fokus, wenig Konzentration, weiß teils nicht, was ich in den letzten Sätzen geschrieben habe. In dieser Verfassung kann ich meine Romanreihe nicht weiterschreiben. Deshalb habe ich Wenn es nicht passiert dazwischen geschoben. Das Buch liegt, wie immer, in aktueller Fassung auf meiner Homepage:

Link zur Seite des Buchs auf meiner Homepage.

Dieses Mal auch in einer einmalig überarbeiteten Fassung auf Belletristica:

Link zur Belletristica-Fassung.

Außerdem habe ich es bereits in Rohfassung, ohne sie ein einziges Mal gegenzulesen, in ein git repository gesteckt – das ist eine Verwaltungssoftware, in der die ganze Entwicklung mit Kommentaren nachgelesen werden kann.

Hier ist der Link zum git repository, in dem alle Änderungen verfolgt werden können.

Auch wenn ich Schwierigkeiten mit dem Fokus habe, ist vielleicht etwas zusammengekommen, was sich zu veröffentlichen lohnt. Ich nehme sämtliche Kritik gerne entgegen.


Meine größte Schreibmotivation passiert, wenn meine Werke gelesen werden und ich Feedback erhalte. Daher hat mir das Schreiben umso mehr Spaß gemacht, weil Kián jede Szene fast direkt nach dem Veröffentlichen mitgelesen und kommentiert hat.

Ich danke jenen sehr, die mich in Sachen Sensitivity Reading beraten, damit mein Werk möglichst keine verletztenden Stereotypen oder unzutreffende und dadurch unangenehme Beschreibungen reproduziert. Das sind Katherina Ushachov und Britta Redweik. Von letzterer stammt auch die initiierende Idee, wie in der Widmung angedeutet.

Es ist außerdem für mich immer wieder eine Freude, Bücher als pdf mit der Software SPBuchsatz, die Karl-Heinz Zimmer entwickelt, zu erstellen. Danke auch für die vielen beantworteten Fragen dazu.


Ich verbastele gern Eastereggs in Bücher. Dabei handelt es sich um zum Beispiel Muster oder versteckte Informationen. Damit niemand ausgeschlossen wird, verrate ich hier, was in diesem Buch für Eastereggs und Refernzen stecken:

Das Buch hat 3 Teile und jeder Teil 4 Kapitel. Die Titel der Teile bestehen jeweils aus einem Substantiv im Nominativ und einem Substantiv im Genitiv. Die Kapiteltitel folgen in jedem der Teile jeweils einem Muster. Im ersten Teil sind sie alle Fantasiewörter, vielleicht philosophische, die etwas mit Pflanzen zu tun haben. Im zweiten Teil stecken die Zahlen eins bis vier in der Reihenfolge indirekt in den Titeln. Die Titel im dritten Teil fangen alle mit F an und drei davon sind interessant buchstabiert.

Im Buch kommt eine Band mit Namen Die Fenster vor, die Vintage-Dinge machen und Musik mit Festplatten. Die Fenster sind eine Anspielung auf das Betriebssystem Windows. Desweiteren kommt ein Hackkongress mit Namen ForKaos vor. Als größter Hackkongress in der Welt bildet er eine Parallele zum Chaos Communication Congress, dem größten Hackkongress Deutschlands, wenn ihr eine Vorstellung haben möchtet, was damit gemeint sein könnte.

Das Buch nimmt durchaus Referenz auf die Romane Myrie Zange, ohne sehr zu spoilern. Es setzt gegen Ende von Band 1 ein und hört gegen Mitte von Band 3 auf. Hauptreferenz ist das Spiel, ein Wettkampf, der in der Welt relativ zentral ist. Charaktere, die auch in Myrie Zange, oder auch in den Kurzgeschichten Tee im Schnee oder Jurin Raute - Windschwinge vorkommen, sind: Anonym41, Ærenik, Bjork, Gabriane, Linoschka und Rosa Pride-Away. Anonym41 ist ein recht zentraler Charakter in Myrie Zange und Tee im Schnee (mit anderem Namen), der in diesem Roman nur am Rande vorkommt. Rosa Pride-Away ist der Hauptcharakter in Tee im Schnee. Umgekehrt ist Linoschka ein zentraler Charakter in diesem Buch, der in Myrie Zange nur am Rande vorkommt.

ToDos {.unnumbered}

  • Das zweite geplanten SR
  • Lektorat
  • Lobbud erklären?
  • Ist der Zusammenhang zwischen nöldisch und Noldafin klar?