Wenn es nicht passiert

Eine queere cis hetero Romanze zwischen Nurek und Marim, ein SelfCare- und Wohlfühl-Roman, in dem eine Menge unangenehmer Alltagsdinge nicht passieren. Die beiden Hauptcharaktere sind beide autistisch, auf verschiedene Weise asexuell, und auf vielleicht weitere weniger oft gehighlightete Weisen queer. Ihre großen Abenteuer: Marims Studie über das Wahrnehmen des Hiers und Jetztes in Fantasiewelten, und Nureks Wunschtraum, ein Besuch eines live-Konzerts, wofür es ihrer Behinderung wegen viel vorzubreiten bedarf.

Das Titelbild zeigt eine Person, in ein Minzblatt eingewickelt, und eine mit blau-weiß geringelten Strümpfen in einem Ohrensessel, der ähnlich groß ist, wie das Minzblatt. Die ins Minzblatt gewickelte Person wärmt sich die großen Füße an einer Teekanne, die vielleicht drei Mal so hoch ist, wie sie. Im Hintergrund befinden sich ein dampfender Becher, und eine Stuhllehne, die in der Skalierung zu Kanne und Becher passt. An der Wand hängt eine Uhr mit Ziffern 1 bis 10. Außerdem steht