Und dann kam alles anders

Den Ursprung fand die Geschichte in einem Bullshit-Bingo in einer 4x4-Matrix mit diesen Klappentext-Phrasen (tweet):

  • Ein sexy Millionär
  • Ihr Leben wird auf den Kopf gestellt
  • Ein gefährlicher Badboy.
  • Doch dann kommt alles anders
  • Sie war ein ganz normales Mädchen
  • Werden sie es schaffen?
  • Sie muss sich entscheiden
  • In tödlicher Gefahr
  • mit dramatischen Folgen
  • Eine starke Frau, die weiß, was sie will
  • Ein mysteriöser Fremder
  • Ein altes Familiengeheimnis
  • Ein x ein y ein z
In der Schule gab es diese vorgegebenen Wörter, aus denen Geschichten geschrieben werden sollten. Ich schrieb gern welche, in die sie sich zwar fügten, aber nicht das Erwartete waren. Heute hatte ich mit so etwas Spaß! Es ging um Klappentextfloskeln (leicht angepasst, um nicht über Dinge zu schreiben, deren Perspektive ich nicht kenne, tweet):

"Ein sexy Millionär in tödlicher Gefahr. Sie müssen sich entscheiden, Ladies! Wollen Sie mich retten?", das ist die Beschreibung des gefährlichen Badboys Chris im Datingportal. Widerlich. May ist sehbehindert, und weiß doch nur zu gut, was sein "sexy" Auftreten bewirkt. Die Beziehung mit Chris war toxisch und hatte dramatische Folgen, bis heute. Doch das weiß die Nachbarin Elena nicht, ein ganz normales Mädchen, die für den mysteriösen Fremden schwärmen wird, ihm all ihre alten Familiengeheimnisse anvertrauen wird, sich für ihn aufgeben wird, wie May vor ihr. Doch dann kommt alles ganz anders. Elena ist eine starke Frau, die weiß, was sie will - May. Und auf einmal ist das Leben des Badboys auf den Kopf gestellt. Als Aufarbeitungsstrategie planen sie ihm "Das Kapital" an den Kopf zu werfen - mehrfach. Werden sie es schaffen?

"Ein ganz großer Wurf!" - Irgendein Kritiker

"Ein großartiges Buch, gute Wahl!" - Irgendein Prominenter

"Lesen Sie dieses Buch!" - Irgendeine Zeitung

@MoorFrau auf Twitter verfasste eine erste Kurzgeschichte auf Basis dieser Vorlage, die hier zu finden ist: @MoorFrau's Version.

Jeglichen von mir selbst eingebrachter Inhalt in diesem Klappentext lizensiere ich, anders als die folgende Geschichte selbst, unter cc-0. Das bedeutet, jede Person darf daraus eine Geschichte oder beliebige Kunst basteln, ohne mich zu nennen, einfach so. Wenn dabei der Ursprung oder die bisherigen Geschichten genannt werden, ist das fein.